Westernschießen

hand

Lets saddle up and play the Game...Cowboy!

BDS-Westernschiessen
im Bund Deutscher Sportschützen 1975 e.V.

Bull Run

1880 BP Gunfighter (2017)
97-11 Modern (2017)
1875 Conversion (2016)

Rahmen

GF3_klein

1. Seit wann bist Du bei den Westernschützen und was hat Dich dazu gebracht?
Seit der ersten DM in Deutschland, ein Vereinskollege hat mich mitgeschleppt, wir teilten uns die Waffen und ich war gleich infiziert.

2. Was bist Du für ein Jahrgang und wie bist Du zu Deinem Alias gekommen?
Jahrgang 1966, ich hatte in früheren Jahren mehr mit der Reenactment-Szene-, Civil-War- zu tun und da ist der Alias irgendwie hängen geblieben

3. Bist Du schon in anderen Western-Disziplinen gestartet?
Wenn ja, in welchen und warum hast Du gewechselt?

Ich war über 10 Jahre nur in der Klasse 1870 unterwegs, erst seit 2016 probiere ich andere Klassen wie z.B: 1875, Duelist,1880 und weitere aus…..bin aber schlussendlich noch nicht bei einer Klasse fest angekommen.

4. Welche Waffen  benutzt Du?
Ich benutze überwiegend  2 Hege Army Maximum Match, 2 Uberti Conversions und 2 Pietta Tombstones, Chaparal Arms und Brün Doppelflinten und mehrere Hege 1873 in verschiedenen Längen, ausschliesslich im Kaliber 44-40.

5. Ausrüstung Gunrig?
Alles von Bernie Blackbeaver.

6. Wie und wie oft trainierst Du?
1-2 mal im Monat im BZS wo wir sehr gute Trainingsbedingungen haben- an dieser Stelle Dank an Maja und Volker vom BZS Sternenfels.

7. Was würdest Du einem Anfänger in diesem Sport raten?
Erst mal umfassend informieren und möglichst viel ausprobieren, die Leute bei Wettkämpfen ansprechen, jeder wird bereitwillig Auskunft geben oder sogar seine Waffen zur Verfügung stellen. Wer billig und vorschnell kauft, kauft 2 mal.

 

bdsnet
Impressum
Design by Olli the Kid, 2009